Studieren an der LUH

  • Wo erhalte ich einen ersten Überblick über mein Studium an der LUH?

    Auf der Website der Leibniz Universität Hannover finden Sie Informationen für einen ersten Überblick.

    Die Philosophische Fakultät der Leibniz Universität Hannover hat für internationale Studierende zudem die folgende Übersichtsdarstellung erstellt: Incoming Students

  • Wie finde ich mich in den ersten Wochen als internationale*r Studierende*r an der LUH zurecht?

    Um Ihnen den Einstieg in das Leben als Studierende(r) an der Leibniz Universität Hannover zu erleichtern, wird Ihnen ein Angebot an verschiedenen Einführungs- und Orientierungsveranstaltungen angeboten. Näheres finden Sie hier.

  • Wie verwalte ich meinen Uni-Account?

    Wie Sie mittels ihres Web Single Sign-On (WebSSO) Ihren Uni-Account und die IT-Dienste verwalten, erfahren Sie hier.

  • Was ist die LeibnizCard?

    Die LeibnizCard dient Ihnen in erster Linie als Studierendenausweis und Semesterticket, enthält darüber hinaus aber weitere praktische Funktionen für Ihr Uni-Leben. Weitere Informationen finden Sie hier.

  • Wie funktioniert das Semesterticket?

    Allen Studierenden der Leibniz Universität Hannover steht das Semesterticket zu, dessen Kosten in dem Semesterbeitrag enthalten sind. Deutschlandweit stellt das Semestertickets der LUH eines der umfassendsten dar: Zum einen enthält es das GVH-Ticket, welches zur Nutzung alles Busse und Bahnen des öffentlichen Personennahverkehrs in der Region Hannover berechtigt. Zum anderen ist das Semesterticket innerhalb der Bundesländer Niedersachsen und Bremen in allen Nahverkehrszügen gültig. Auch außerhalb Niedersachsens und Bremen können mit dem Semesterticket einige Städte wie Hamburg, Lübeck oder Hengelo (NL) angefahren werden. Innerhalb dieser Städte gelten jedoch die jeweils eigenen Tarifzonen.

    Eine Übersicht über den Geltungsbereich und das Streckennetz finden Sie hier.

  • Wie erhalte ich Zugriff auf das WLAN-Netzwerk der LUH?

    Den international für Studierende zugängliche Internetservice Eduroam (Education Roaming) können Sie freischalten, sobald Sie immatrikuliert sind. Eine Anleitung für den Zugang finden Sie hier.

  • Wie funktioniert Stud.IP - das zentrale Lernmanagement-System der LUH?

    Informationen zum Login und zur Nutzungsweise von Stud.IP finden Sie hier.

  • Auf welche Online- und IT-Dienste der LUH habe ich Zugriff?

    Allen Studierenden des Leibniz Universität Hannover steht ein großes Angebot an diversen IT-Diensten zur Verfügung. Eine Übersicht finden Sie hier. Welche von diesen IT-Diensten Sie nutzen, steht Ihnen selbst offen. Empfehlenswert ist in jedem Fall die Installation des VPN-Clients mit Hilfe dessen Sie auch von Zuhause und entfernten Standorten auf das Universität-Netzwerk zu greifen können. Besonders praktisch ist dies bei der Recherchearbeit und dem Zugriff auf Online-Datenbanken, die nur Angehörigen der Universität offenstehen. Eine schrittweise Anleitung finden Sie hier.

    Ebenfalls sinnvoll für das Daten-Management während des Studiums ist der Uni-eigene Cloudspeicher „Seafile“, das Literatur-Verwaltungsprogramm „Citavi“ sowie das Anti-Virenprogramm „Sophos“.

  • Wie erhalte ich einen Überblick über den Campus?

    Ein detaillierte Vorstellung des Universitäts-Campus finden Sie hier. Suchen Sie ein bestimmtes Gebäude oder einen bestimmten Raum der Universität, empfiehlt sich der Standortfinder der LUH. Geben Sie hier entweder die Adresse, die Bezeichnung des Gebäudes oder die Gebäude/Raum-Kennung ein.

  • Welche Lehrveranstaltungen muss/kann ich besuchen?

    Eine Gesamtübersicht über die Lehrveranstaltungen der Leibniz Universität Hannover finden Sie hier. Welche Veranstaltungen für Ihr Studium empfohlen wird, entnehmen Sie dem Modulhandbuch für den Studiengang Religion in the Public Sphere.

  • Wie viele Lehrveranstaltungen muss ich besuchen? Welcher Arbeitsaufwand erwartet mich?

    Das Studium besteht aus Modulen. In der Regel umfasst jedes Modul zwei Lehrveranstaltungen. Neben der Anwesenheit in den Lehrveranstaltungen müssen Inhalte (für die Lehrveranstaltungen) im Selbststudium allein oder in Gruppen erarbeitet werden. Der Workload pro Semester ist mit etwa 900 Arbeitsstunden berechnet.

    Der Studienaufbau, also auch die Frage welche und wie viele Veranstaltungen wann belegt werden müssen, ist in der Prüfungsordnung festgelegt.

  • Worin unterscheiden sich Module und Lehrveranstaltungen?

    Bei der Zusammenstellung Ihres Stundenplans wird Ihnen auffallen, dass das Kursangebot der LUH in Module und diese wiederum in einzelne Lehrveranstaltungen gegliedert sind. Jeder Studiengang setzt sich aus mehreren thematischen Modulen zusammen, welche in bestimmten Abschnitten des Studiums abgeschlossen werden. Ein Modul besteht in der Regel aus zwei Lehrveranstaltunge.

  • Worin unterscheiden sich Studien- und Prüfungsleistungen?

    Um ein Modul erfolgreich abzuschließen, wird in der Regel das Bestehen von einer Prüfungsleistung und zwei Studienleistungen (eine pro Lehrveranstaltung) vorausgesetzt. Eine Studienleistung (SL) kann zum Beispiel durch ein Referat, eine Klausur, einen Essay, eine Hausarbeit, ein Protokoll o.Ä. (je nachdem, was der/die jeweilige Dozierende verlangt) erbracht werden. Eine solche Studienleistung kann nur mit „Bestanden“ oder „Nicht bestanden“ bewertet werden, sie ist also unbenotet. Bei Nichtbestehen kann die Studienleistung beliebig oft wiederholt werden.

    Eine Prüfungsleistung (PL) kann durch eine Klausur, ein Referat, ein Essay, eine Hausarbeit oder eine mündliche Prüfung erbracht werden. Die Prüfungsart bestimmt in der Regel der/die Prüfer*in. Eine PL ist benotet und kann nicht beliebig oft wiederholt werden.

    Zur Veranschaulichung: Um das Modul „[Name]“ erfolgreich abzuschließen, belegen Sie das Seminar „[Name]“ und das Seminar „[Name]“. In beiden Seminaren belegen Sie eine Studienleistung (zum Beispiel aktive Mitarbeit, Vor- und Nachbearbeitung, Referat). In dem Seminar „[Name]“ legen Sie außerdem eine Prüfung ab (zum Beispiel in Form einer Hausarbeit ). Mit zwei absolvierten Studien- und einer bestandenen Prüfungsleistung haben Sie das Modul „[Name]“ erfolgreich abgeschlossen.

  • Worin unterscheiden sich Vorlesungen und Seminare?

    Im Studiengang Religion in the Public Sphere werden Sie ausschließlich Vorlesungen und Seminare belegen. Der Unterschied liegt in erster Linie in der von Ihnen erwarteten Partizipation. Vorlesungen werden von der/dem jeweiligen Dozierenden gehalten und nehmen die Form von Frontalunterricht ein. Die Studierenden hören zu, werden aber selten aktiv mit eingebunden.

    Seminare hingegen leben von der Interaktivität und Diskussion innerhalb des Plenums. In zumeist kleineren Gruppen (10-30 Personen) werden Inhalte gemeinsam erarbeitet, Texte diskutiert und studentische Beteiligung erwartet. In der Regel wird von jeder teilnehmenden Person ein umfangreicherer Input in Form von Referaten oder Sitzungsleitungen geleistet.

  • Welche Prüfungsformen erwarten mich im Studium? Muss ich diese vorab anmelden?

    Die jeweilige Prüfungsform für ein Modul ist in der Prüfungsordnung festgelegt und kann zudem dem Modulhandbuch entnommen werden. Stehen mehre Prüfungsformen zur Auswahl, legen die Lehrenden zu Beginn des Semesters für ihre Veranstaltungen fest, welche Form zur Anwendung kommt.

    Prüfungen müssen in der Regel beim Prüfungsamt fristgerecht angemeldet werden.

  • Wie melde ich Prüfungen an?

    Über das QIS-Portal können Sie Prüfungen an- und abmelden, Notenspiegel und Immatrikulationsbescheinigung drucken sowie Ihre bisherigen Prüfungs- und Studienleistungen einsehen. Detaillierte Informationen finden Sie hier.

  • An wen richte ich mich bei inhaltlichen Fragen zum Studium?

    Bei Fragen zu den Inhalten Ihres Studiums und dem Belegen von Lehrveranstaltungen wenden Sie sich bitte an Herrn Steffen Führding.

    Bei Fragen zu einer Ihrer Lehrveranstaltungen fragen Sie am besten Ihre*n jeweiligen Dozierende*n.

  • Wie kann ich Literatur ausleihen und auf Online-Datenbanken zugreifen?

    Die TIB ist als Universitätsbibliothek Ihre erste Anlaufstelle, wenn es um die Recherche von Fachliteratur geht. Unter www.tib.eu können Sie nach Monographien, Fachzeitschriften und Sammelbändern recherchieren (Vergessen Sie bei der Suche nicht, dass Kästchen „Nur im Bibliothekskatalog der TIB suchen“ anzukreuzen, da die Datenbank auch Werke listet, die nicht im Bestand sind). Um die Literaturbestände auszuleihen, benötigen Sie einen Bibliotheksausweis. Wie Sie diesen erhalten, lesen Sie hier. Mit Ihrem Bibliotheksausweis erhalten die Zugang auf alle fünf Standorte der TIB. Anlaufstelle für Ihr religionswissenschaftliches Studium ist in erster Linie der Standort Geschichte/Religionswissenschaft. Aber auch bei den Standorten Sozialwissenschaften und Conti-Campus finden Sie relevante Literatur.

  • Wo und wie belege ich (Deutsch-)Sprachkurse?

    In Hannover können Sie sowohl an der Leibniz Universität als auch an anderen Institutionen vorbereitende, jedoch kostenpflichtige Deutsch-Intensivsprachkurse belegen. Informationen finden Sie hier.

    Sobald sie immatrikuliert sind, können Sie zudem kostenlose Sprachkurse am Leibniz Language Centre belegen. Neben Deutsch werden auch weitere Sprachen auf unterschiedlichen Niveau gelehrt. Eine Übersicht über das Sprachlernangebot finden Sie hier.

  • Wo erhalte ich psychologische Beratung?

    Allen Studierenden der Leibniz Universität Hannover steht eine professionelle psychologisch-therapeutische Beratung zu, die für Sie kostenlos ist. Weitere Informationen finden Sie hier.