Austauschkooperationen

Das Institut für Religionswissenschaft hat mit einigen ausländischen Universitäten ein Austauschprogramm für Studierende vereinbart. Je nach Universität können dort 1-2 Semester Religionswissenschaft studiert werden.

Mögliche Standorte sind derzeit Odense (Dänemark, dänischsprachig), Rom (Italien, italienischsprachig oder englischsprachig) und Stockholm (Schweden, schwedischsprachig oder englischsprachig).

ERASMUS+ STUDIERENDENMOBILITÄT

Die Kooperationen mit den drei Partneruniversitäten finden im Rahmen von Erasmus+-Vereinbarungen statt. Das Erasmus+Programm ermöglicht die Förderung des Auslandsaufenthalts im Rahmen eines Studiums. Dazu gehört ein monatlicher Mobilitätszuschuss.

Folgende Schritte werden bei der Bewerbung um einen Platz an den Partneruniversitäten im Rahmen von Erasmus+ durchlaufen:

  • Beratung

    Lassen Sie sich zunächst von der Austauschkoordinatorin (Dr. Carmen Becker) über die Studienmöglichkeiten an den Partneruniversitäten beraten, um eine informierte und zielgerichtete Auswahl treffen zu können.

  • Bewerbung

    Die Bewerbung muss bis zum 15.01. bei der Austauschkoordinatorin eingegangen sein und erfolgt zum folgenden Wintersemester. Später eingehende Bewerbungen können nicht mehr berücksichtigt werden. Zu einer vollständigen Bewerbung gehört ein aktueller Ausdruck der bisherigen Studien- und Prüfungsleistungen (für Masterstudierende eine Kopie des BA-Zeugnisses) und ein Schreiben, in dem Sie Gründe dafür anführen, die ein Auslandstudium für Sie notwendig oder interessant machen (Wahl des Standortes, persönliche Interessen, Sprachen, Themen für Abschlussarbeiten, Berufsperspektiven). Der Auswahl der Kandidaten und Kandidatinnen werden vor allem Noten, Motivation und Sprachkenntnisse als Kriterien zugrunde gelegt.
    Zeitgleich füllen Sie die Onlinebewerbung auf der Seite des Hochschulbüros für Internationales aus. Sie müssen einen Ausdruck des pdf-Dokuments, dass Sie nach dem Versand der Bewerbung erhalten haben, den Bewerbungsunterlagen für die Austauschkoordinatorin beilegen. Sie erhalten das Dokument mit Unterschrift zurück. Sie brauchen es später bei der Beantragung des Mobilitätszuschusses.

  • Auswahl

    Die Auswahl der Kandidatinnen und Kandidaten für die dem Institut für Religionswissenschaft zur Verfügung stehenden Austauschplätze erfolgt durch die Austauschkoordinatorin. Die Entscheidung wird dem Hochschulbüro für Internationales bis zum 15.02. mitgeteilt.

  • Nach der Auswahl

    Nach der Auswahl läuft das weitere Verfahren über das Hochschulbüro für Internationales. Informationen für die einzelnen Schritte finden Sie hier (mit "2. Nominierung und Bewerbungsverfahren an der Partnerhochschule des Programmlandes" geht es weiter).